Die Yin Yoga Ausbildung

Yin Yoga ist ein sehr ruhiger Yoga-Stil. Die Aufmerksamkeit richtet sich nach innen. Dehnungspositionen, die wir zum Teil aus dem Hatha Yoga kennen, werden hier 3-5 Minuten lang gehalten.

Zum einen wollen wir hiermit sowohl unsere Faszien, unsere Sehnen, Bänder und das gesamte Bindegewebe als auch Gelenke und Knochen ansprechen. Durch langes, passives Halten wird das gesamte Gewebe um die Gelenke mit der Zeit geschmeidiger und fördert somit eine bessere Beweglichkeit. Zum anderen sprechen wir mit Yin Yoga die Energiebahnen im Körper an, die Meridiane. Diese werden aktiviert bzw. gereinigt, was vom Effekt her mit einer Akupunkturbehandlung verglichen werden kann. Der gesamte Chi-Fluss wird aktiviert.

Das lange Verweilen in den Positionen bringt außerdem eine Entschleunigung im Geist mit sich. Für Menschen, die bei einer stillen Meditation nicht zur Ruhe kommen können, ist Yin Yoga eine gute Alternative, da die Konzentration auf das Dehnungsgefühl und das Entspannen der Muskeln eine Hilfe sein kann, auch den Geist zu entspannen.

Wer sich intensiver mit diesen Themen befassen möchte und tiefer in die Hintergründe von Anatomie, Meridian-System, Chakra-Lehre und Philosophie des Yoga eintauchen möchte, kann sich hier über die Yin Yoga Ausbildung informieren.

Fotos: Carsten Thun


Inhalte der Yin Yoga Ausbildung

Modul 1 - Anatomie des Menschen
Faszien - Was ist das? Wofür brauche ich sie? Und welchen Effekt hat welche Bewegung auf sie? Warum sind sie so wichtig und was kann ich tun, um sie gesund zu erhalten?

Knochen und Muskeln: Das menschliche Skelett und die muskulären Hauptgruppen und ihre Aufgaben werden anschaulich erklärt, um ein gutes Gesamtbild des Körpers zu bekommen.

Individueller Knochenbau: Sowohl außen als auch innen sind wir alle sehr verschieden gebaut. Dies zeigt sich in den Gelenken, Proportionen und der Körperstruktur genauso wie in der Optik. Welche Auswirkungen hat der unterschiedliche Knochenbau auf unsere Bewegungen? Wie beeinflusst es meine Yoga Praxis? Gibt es Positionen, die ich eventuell gar nicht ausführen kann oder nur sehr begrenzt? Wie finde ich heraus, ob ich durch Knochenbau begrenzt bin oder ob es nur an der mangelnden Dehnung der Muskeln und Faszien liegt? Diese Fragen werden erst theoretisch erörtert und dann direkt in praktischen Übungen und Vergleichen ausprobiert und demonstriert.

Modul 2 - Meridiane
Meridiane sind Energiebahnen, die sich durch den ganzen Körper ziehen. Der Begriff „Meridian“ kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Akupunktur und Akupressur sind Techniken, die auf diesen Meridian-Verläufen arbeiten. Hier geht es um die Zusammenhänge zwischen den Organen, Faszien, Muskeln und Emotionen. Es ist ein unfassbares, ganzheitliches System, in dem alles zusammenhängt und sich gegenseitig beeinflusst. Dehnung und Kompression von Muskeln und Faszien haben einen Effekt auf die Meridiane und damit auf unsere Gefühlswelt. Hier finden wir Erklärungen, warum manche Dehnungen oder Positionen uns aufwühlen oder emotional machen können, woher dies kommt und wie wir damit umgehen können. Wie können wir mit Yin Yoga positiv auf dieses komplexe System Einfluss nehmen?

Modul 3 - Mythologie, Symbolik und Philosophie im Yoga
Die spirituellen und mythischen Hintergründe der einzelnen Yoga-Positionen werden anhand von kleinen Geschichten erzählt. Wir behandeln die verschiedenen Yoga-Richtungen und bekommen einen groben Überblick über die Geschichte des Yoga. Außerdem befassen wir uns mit verschiedenen Techniken wie Pranayama (Atemübungen), Kriyas (Reinigungstechniken des Körpers) und die Yamas & Niyamas (soziale und geistige Regeln).
  
Modul 4 - Chakra Theorie
Chakra ist ein Begriff aus dem Sanskrit, der Yoga-Muttersprache.
Hier handelt es sich um die 7 (Haupt-) Energiezentren in unserem Körper. Wir behandeln die Themen der einzelnen Chakren und wie sich ein Ungleichgewicht dieser Energien auf den Körper auswirkt.

Wie kann ich für ein Gleichgewicht sorgen? Welche Yoga- Techniken unterstützen dies? Und wie kann ich kleine Dinge in meinen Alltag integrieren, um diese Balance zu unterstützen?

Hier arbeiten wir sowohl theoretisch als auch praktisch. Wir enden mit einer Chakra - Meditation.

Modul 5 - Yin und Yang im Yoga und im Alltag
Wir haben Zeit für praktische Einheiten. Yang Sequenzen und Yin Sequenzen.

In welcher Reihenfolge macht es Sinn zu praktizieren? Wann brauche ich Yang? Wann brauche ich Yin? Oder brauche ich beides? Was ist überhaupt Yang? Was ist Yin? Wie finde ich ein gutes Verhältnis aus beidem?

Sowohl im Yoga als auch im Alltag ist es wichtig, sich zu beobachten und an die jeweilige Tagesform anzupassen, denn diese variiert. Je nach Jahreszeit, Gesundheitszustand, Stresslevel, Lebensereignissen und emotionalem Zustand haben unser Körper und unsere Seele unterschiedliche Bedürfnisse. Je mehr wir darauf hören und dementsprechend handeln können, desto besser fühlen wir uns in allen Lebensbereichen. In diesem Modul behandeln wir Möglichkeiten für diese Balance.

Modul 6 - Wiederholung / Fragen / Prüfungssequenz
Wer überlegt Yin Yoga zu unterrichten, kann sich hier in der Prüfungssequenz ausprobieren. Die Teilnehmer unterrichten nacheinander eine kurze Yin Yoga Sequenz, um das Anleiten der Übungen zu üben. Im Anschluss jeder Sequenz geben die Teilnehmer sich gegenseitig Feedback.

Wie laut oder leise muss ich sprechen, um zwar verstanden zu werden, aber gleichzeitig eine entspannende Atmosphäre zu erzeugen? Wieviel Information ist gut? Rede ich zu viel oder zu wenig? Habe ich Anfänger oder Fortgeschrittene im Kurs? Welche Ausweich-Positionen kann ich anleiten? Welche Hilfsmittel habe ich zur Verfügung? Was mache ich, wenn ich keine Hilfsmittel habe? Wie bereite ich mich vor? Wer bin ich und was für eine Stunde möchte ich geben?

Viele der Fragen stellen sich erst, wenn man selber vorn steht oder sitzt und anleiten möchte. Das Feedback der anderen Teilnehmer hilft enorm, um gut vorbereitet eine Stunde anleiten zu können. Wer NICHT unterrichten möchte, kann einfach die Sequenz als Teilnehmer genießen und Feedback geben. Die Unterrichtseinheit ist kein Muss! Letzte Fragen können hier geklärt werden.

Fotos: Carsten Thun


Für wen ist die Yin Yoga Ausbildung geeignet?

- Anfänger, die schonend und mit gutem Körperbewusstsein in ihre Yoga-Praxis starten möchten

- Fortgeschrittene, die ihre Yoga-Praxis vertiefen möchten

- Yoga-Lehrer, die ihr Wissen erweitern möchten

- Tänzer und Sportler, die ihren Körper noch besser verstehen können möchten, um ihn bestmöglich zu unterstützen

Bei Fragen rund um die Ausbildung steht euch unsere kompetente Dozentin Saskia Kiselowa unter saskia.kiselowa(at)on-stage.de zur Verfügung.


Ausbildungsnachweis

Nach erfolgreichem Abschluss der Yin Yoga Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat zum Nachweis ihres neu erworbenen Wissens.


Termine und Preis

Preis: 799,- €
Dauer: 7 Tage
Datum: 09.12.2019 - 15.12.2019
Ort: On Stage Training Center, Am Felde 56, 22765 Hamburg

Die Yoga-Ausbildung findet ab einer Gruppengröße von mind. 5 Personen statt.
Die maximale Gruppengröße beläuft sich auf 20 Teilnehmer/innen.


Bei Fragen rund um die Ausbildung steht euch unsere kompetente Dozentin Saskia Kiselowa
unter saskia.kiselowa(at)on-stage.de zur Verfügung.

Für Yoga-Ausbildung anmelden

Yoga - mach mit!
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung kannst Du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Du eine E-Mail an info@on-stage.de sendest.